Produktfotografie – Setzen Sie Ihre Produkte richtig in Szene

Die Produktfotografie ist ein Bereich der klassischen Werbefotografie und unterstützt die visuelle Produktbeschreibung. Dabei wird ein bestimmter Gegenstand visuell abgebildet und daraufhin auf verschiedenen Plattformen präsentiert. Das fotografierte Objekt sollte ästhetisch und realistisch abgebildet werden, denn die Aufnahmen werden in den meisten Fällen für Kataloge, Webshops oder Werbeanzeigen verwendet.  

Inhaltsverzeichnis 

  1. Was ist bei der Produktfotografie zu beachten? 
  2. Steigern Sie mit der Produktfotografie die Wahrnehmung Ihrer Produkte 
  3. Herausforderungen bei der Produktfotografie 
  4. Erstellen Sie das passende Konzept 
  5. Produktfoto ist nicht gleich Produktfoto 
  6. Vorteile der Produktfotografie 
  7. Ziele der Produktfotografie 

 

Hier geht es zu einigen Beispiele und weiteren Informationen

1. Was ist bei der Produktfotografie zu beachten? 

Der richtige Hintergrund, das perfekte Licht und eine angemessene Atmosphäre sind maßgebend für den Erfolg Ihrer Produktfotografie. Insbesondere die Belichtung ist essenziell für eine qualitativ hochwertige Abbildung Ihres Produktes. Es ist daher ratsam, vor Beginn mit verschiedenen Beleuchtungsvarianten zu experimentieren. Denn Sie müssen beachten, dass unterschiedliche Oberflächen das Licht anders reflektieren. Daher ist es sinnvoll zu Beginn zu schauen, mit welcher Belichtung die Objekte am besten inszeniert werden.
Bauen Sie auch Schatten mit ein! Schatten verleihen dem Gegenstand die nötige Tiefe und Struktur. Dadurch wird es plastischer und ist für den Betrachter greifbarer.  

Grundsätzlich ist es ebenfalls wirksam, den Hintergrund schlicht und ruhig zu halten. So wird nicht von Ihrem wesentlichen Produkt abgelenkt und es entstehen keine störenden Lichtkanten an Ihren Objekten.  

2. Steigern Sie mit der Produktfotografie die Wahrnehmung Ihrer Produkte 

Die fotografische Inszenierung ist für die Wahrnehmung und den Kauf Ihres Produktes ausschlaggebend. Insbesondere in der heutigen Zeit, in der überall Bilder zu sehen sind, ist eine ansprechende Produktfotografie entscheidend für die Kaufentscheidung Ihrer Kunden. Denn diese wird häufig innerhalb weniger Sekunden getroffen, egal ob Ihre Produkte on- oder offline zusehen sind. Es fällt potenziellen Kunden leichter, sich für Ihre Marke und Ihre Artikel zu entscheiden und einen Kauf zu tätigen.  

3. Herausforderung bei der Produktfotografie

Geduld und Erfahrung ist notwendig! Denn die Formen, Farben und Materialien realitätsnah darzustellen kann schnell zu einer echten Herausforderung werden. Der Betrachter des Fotos sollte in die richtige Atmosphäre eintauchen und die richtigen Emotionen sollten hervorgerufen werden. Dies zu erreichen ist ebenfalls eine Herausforderung da leblose Objekte von selbst keine Stimmung erzeugen. Daher sind der Aufbau, die Beleuchtung und die richtigen Einstellungen von großer Bedeutung. Besonders im online Bereich ist es wichtig, die entsprechenden Objekte so realitätsnah wie möglich abzubilden, da besonders in diesem Bereich die Produktfotografie zur Visualisierung der Produktbeschreibung genutzt wird.  

4. Erstellen Sie das passende Konzept  

Bevor Sie mit der Produktfotografie starten, ist es notwendig, ein Konzept zu erstellen. Denn nur so können Ihre Produkte nach ihren Vorstellungen inszeniert werden. Zunächst sollten Sie sich darüber Gedanken machen, welche Botschaft Sie vermitteln möchten und welche Umgebung Sie sich für Ihre Fotos wünschen würden. Außerdem ist es notwendig, dass Sie sich überlegen, welche Art der Produktfotografie durchgeführt werden soll. Im nächsten Abschnitt schauen wir uns die verschiedenen Arten der Produktfotografie noch genauer an.  

Erst wenn Sie ein Konzept entwickelt haben und deutlich ist, wie Sie Ihre Produkte inszenieren möchten, können wir entsprechendes Equipment einplanen. Denn unterschiedliche Lichtsetzung zum Beispiel, bringt verschiedene Herausforderungen mit sich. Dementsprechend wird unterschiedliches Equipment benötigt. Um Ihre Wünsche genau umsetzten zu können und um Ihnen das perfekte Ergebnis bieten zu können, ist ein ausgearbeitetes Konzept somit die Grundlage. 

5. Produktfoto ist nicht gleich Produktfoto 

Je nach Produkt und Ware gibt es verschiedene Arten der Produktfotografie, die eine dazugehörige Bildsprache besitzen.  

Produkte darstellen durch Still Life Fotografie 

Diese Art der Produktfotografie dient dazu, das Produkt in einem bestimmten Kontext zu präsentieren. So wird es aufregender und zweckdienlicher dargestellt. Die Umgebung wird dabei an das Objekt angepasst und je nachdem, wie es am besten unterstützt wird, wird die Umgebung entsprechend gestaltet.  

Produktaufnahmen 

Hierbei dürfen Requisiten verwendet werden, solange das Produkt weiterhin gut erkennbar ist. Die Requisiten können dann unter anderem bestimmte Aspekte Ihres Produktes verstärken.  

Ein Produkt in Aktion oder mit einem Modell darzustellen ist beispielsweise ein Bereich der Produktaufnahmen. Hier werden Produktfotos so präsentiert, dass Kunden eine Vorstellung davon bekommen, wie ein Produkt funktioniert oder wie es angezogen am Modell aussieht.  

Produktfotos von Kleidung und Textilien sind ein weiterer Bereich. Insbesondere bei der Kleidung gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese zu präsentieren. Kleidung wird entweder flachgelegt, als sogenannte Legeware, oder Models angezogen. Die Models werden rausretuschiert oder sie sind zu sehen, je nachdem wie es am besten zu Ihrem Produkt passt. 

Auch Lebensmittelfotografie ist ein Bereich der Produktaufnahmen und eine Kunst für sich. Denn es gibt unzählige Methoden, Lebensmittel richtig in Szene zu setzen. Bei dieser Art der Fotografie ist fast immer das Ziel, die Lebensmittel appetitlich und sinnlich darzustellen. Dabei ist aber zu beachten, dass das Fotografieren erschwert wird, da Essen meist nur bedingt haltbar ist. Beispielsweise Eis schmilzt schnell vor den warmen Scheinwerfern. In solchen Fällen wird auf bestimmte Tricks zurückgegriffen. So wird anstatt Eis häufig eingefärbter Kartoffelbrei verwendet, denn dieser schmilzt nicht.  

https://www.milekcorp.com/de/finanzen/die-verschiedenen-arten-der-produktfotografie.html 

Sachaufnahmen 

Hier werden weder Hintergründe noch Requisiten genutzt. Die gut ausgeleuchtete Aufnahme in Dreiseitenansicht steht im Vordergrund, sodass alle Seiten zu erkennen und durch das Licht voneinander trennbar sind. Ihr Produkt wird vergrößert auf neutralem oder weißem Hintergrund dargestellt. Später haben Sie dann noch die Möglichkeit, das Produkt vollkommen freizustellen.  

Packshots sind zum Bespiel ein Gebiet der Sachaufnahmen. Dabei wird ein Produkt mit der Verpackung oder dem Label abgelichtet. 

6. Vorteile der Produktfotografie  

Professionelle Produktfotos haben viele Vorteile zu bieten. Sie tragen maßgeblich zum Interesse, zur Kaufabsicht und zum Verkaufsabschluss beim Kunden bei. Auf diesem Weg haben Sie auch die Möglichkeit Ihren Umsatz zu steigern, wodurch es sich als Investition bezahlt macht. Denn mithilfe professioneller Produktfotografie präsentieren Sie potenziellen Kunden Ihre Produkte möglichst realistisch. Dadurch werden Verkäufe erhöht und Retouren vermindert.  

Produktfotos, die eine ansprechende Wirkung haben sowie eine emotionale Darstellung bieten, schaffen es das Kundeninteresse zu steigern. Je aussagekräftiger Ihre Produktbilder sind, umso mehr Kunden werden Sie überzeugen und umso intensiver werden Sie Ihren Absatz steigern.  

7. Ziele der Produktfotografie  

Das Ziel der Produktfotografie ist eine positive und attraktive fotografische Präsentation Ihrer Produkte. Produktfotos lassen Sie herausstechen und heben Sie von der Konkurrenz ab. Sie fallen auf und bleiben im Gedächtnis bei Ihren Kunden. Auf diesem Weg überzeugen Sie, ohne aufdringlich zu sein.  

Der Hirsch an Ihrer Seite

Bei Hirschmeier Media ist uns bewusst, dass die Produktfotografie ein wichtiger Faktor Ihres Erfolgs ist. In enger Abstimmung mit Ihnen finden wir das richtige Setting, welches genau zu Ihrem Produkt und zu Ihren Vorstellungen passt. Die Verwendung einer hochwertigen, technischen Ausrüstung ist für uns dabei selbstverständlich. Denn nur so werden Ihre Produkte richtig in Szene gesetzt und entstehen in einer hochwertigen Qualität.  

Ihre Produktbilder sind bei uns in guten Händen. Wir fotografieren für Sie und übernehmen im Anschluss auch das Freistellen Ihrer Objekte, wenn Sie es wünschen.